Verhalten bei Unfällen mit Tieren

Haben Sie in der Fahrschule gelernt wie Sie sich richtig verhalten wenn Ihnen eine Katze oder ein Fuchs vor das Auto rennt? Obwohl Sie ein noch so aufmerksamer und gefahrenbewusster Verkehrsteilnehmer sind kann das auch Ihnen passieren!

Auf Waldabschnitten öffentlicher Strassen sind Unfälle mit Wildtieren praktisch unvermeindlich. Vor allem im Frühling wenn die Tiere auf Partnersuche sind und Jungtiere die Umgebung erkunden. Aber auch auf zürcher Strassen sind vor allem in der Morgen- und Abenddämmerung Füchse anzutreffen, die auf der Suche nach Fressen sind. Eine weitere Gefahr bringen die parkierten Autos und Büsche am Strassenrand mit sich. Wenn eine Katze hinter einem parkierten Auto plötzlich auf die Strasse rennt haben Sie oft fast keine Chance.

Was sagt das Gesetz?

Gemäss unserem Strassenverkehrsrecht gelten Tiere als Sache. Ist bei einem Unfall „ nur Sachschaden“ entstanden gilt für Sie die Meldepflicht. ( Art. 51 Abs. 3 SVG ) Bei einem Verkehrsunfall sind Sie verpflichtet, den angerichteten Schaden sofort bei der geschädigten Person zu melden. Kann man die geschädigte Person nicht erreichen, so ist der Schaden unverzüglich der Polizei zu melden.

Bei Wildtieren im Speziellen bedeutet dies, dass in erster Linie der zuständige Wildhüter zu benachrichtigen ist. Wenn Sie jedoch nicht wissen wer zuständig ist oder niemand erreichbar ist müssen Sie die Polizei benachrichtigen.

Wer diese Meldepflicht verletzt und einfach weiter fährt macht sich strafbar. Dies würde dann als pflichtwidriges Verhalten gewertet und mit Busse oder sogar mit einen Führerausweisentzug bestraft. ( Art 92 Abs 1 SVG ) Ganz abgesehen davon wird auf diese Weise das Leid des Tieres unnötig verlängert, weshalb zusätzlich eine Sanktion wegen Tierquälerei gemäss unserem Tierschutzgesetz auf Sie zukommen könnte.

Unverbindliche Anfrage

Sie können ganz unverbindlich mit uns Kontakt aufnehmen. Sehr gerne unterstützen wir Sie in sämtlichen Angelegenheiten - rund um das Auto fahren!

Unverbindliche Anfrage

Weitere Neuigkeiten

vor 1123 Tagen

Bundesrat optimiert die Fahrausbildung

Zürich – Auf unsere Fahrschülerinnen und Fahrschüler, aber natürlich auch auf unsere Fahrschule selber, werden wahrscheinlich diverse Anpassungen treffen. Aktuell findet im Bundesrat eine Vernehmlassung zur Revision der Führerausweisvorschriften statt, welche noch bis am 26. Oktober 2017 andauern wird. Wer künftig in der Schweiz erstmals allein im Auto unterwegs sein darf, soll dies mit mehr Fahrpraxis als bisher […]

Beitrag lesen

vor 655 Tagen

Wird rechts überholen erlaubt?

Wir werden in der Fahrschule immer wieder überholt. Meistens links. Es kam aber auch schon vor dass uns jemand rechts überholte. Doch was ist erlaubt? Rechts vorbeifahren ist nicht das selbe wie rechts überholen! Bereits heute ist im Kolonnenverkehr das rechts Vorbeifahren erlaubt. Ebenso wenn die Fahrstreifen in unterschiedliche Richtungen gehen. ( zum Beispiel „Zürich […]

Beitrag lesen

vor 436 Tagen

Fahrstunden Automat oder geschaltet?

Möchten Sie Ihre Fahrstunden in Zürich mit einem Automat machen? Oder ist es besser mit einem geschalteten Fahrschulauto?  Wir als Fahrschule bieten Ihnen beide Varianten an. Aber wie alles andere im Leben haben auch hier beide Ausbildungswege Vor- und Nachteile. Gerne fassen wir hier das wichtigste für Sie zusammen.¨ Bei uns in Zürich fährt die […]

Beitrag lesen